Auf einen Espresso

Paywall

Vorweg: Ich bin dafür, dass gute Artikel Geld kosten.

Dennoch kann ich das System, das viele Zeitungsverlage nutzen, nicht nachvollziehen. Ich soll immer gleich ein Abo abschließen. Warum? Es wäre aus meiner Sicht viel einträglicher, wenn für jeden Artikel hinter der Paywall einzel gezahlt werden könnte. Dann würde ich gerne den ein oder anderen Artikel kaufen. Aber gleich ein Abo? Also mach ich ein Probeabo, kündige dann wieder und mache wieder ein Probeabo. Damit bekommt der Verlag kein Geld, aber ich meine gewünschten Artikel.

Ja, ich finde das auch doof, aber ein Abo möchte ich wirklich nicht. Sehr wahrscheinlich würde ich über alle Zeitungen hinweg mehr Geld bei den Verlagen lassen, als mich das eine Abo kosten würde, aber ich könnte mir dafür die Artikel aussuchen. Das Befriedigungsgefühl wäre deutlich höher.
Gut fand ich die Idee, die ich vor einigen Jahren, ich glaube, aus Rumänien hörte. Dort zahlt man an eine Art Zeitungszusammenschluss und dafür kann man sich dann die einzelnen Artikel der einzelnen Medien raussuchen. Ich weiß nicht mehr, ob das dann von der Anzahl der Artikel begrenzt war, aber so eine Flatrate für die deutschen Qualitätsmedien wäre super.

Paywall

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen